Laufrichtung von Graupappe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du bist neu hier? Registriere Dich doch noch heute und diskutiere mit Fachleuten aus Deiner Branche. Buchbinder.club ist und bleibt KOSTENLOS.

    • Laufrichtung von Graupappe

      Hi

      Ich hätte mal eine Frage, hab gelesen das man bei Graupappe auch auf die Laufrichtung achten soll. Ist mir in der Praxis bis jetzt nicht aufgefallen das sich das auswirkt. Nur wie stelle ich die Laufrichtung fest? Knicken geht nicht wirklich, Faltmethode scheidet bei 1,75 mm auch eher aus, befeuchten wird auch nichts bringen.

      Zusatzfrage: Bei Marmorpapier (was man zu kaufen bekommt) kann man sich ja kaum um die Laufrichtung kümmern, oder? (Weiß das Muster schaut besch... aus, aber konnte es nur wegen der Laufrichtung nicht anders machen)

      LG
      Mein Blog über meine 1. Versuche als Buchbinder.
    • Hi Georgius,
      Schau mal genau hin dann wirst du die Faßerrichtung erkennen, dann gibts noch die Biegeprobe nimm eine Tafel in der Längsrichtung und biege sie und dann in der Querrichtung ebenfalls und du merkst zwei unterschiedliche Gegendrücke die mit dem leichteren Gegendruck ist die Laufrichtung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Die Falzmaschine ()

    • Weja Georgius *g*,
      die Laufrichtung ist so ziemlich der wichtigste Komponent, wenn es darum geht ein ordentliches Buch zu arbeiten. Sie sollte im Idealfall immer paralell zum Buchrücken laufen.
      Wie man die bei Graupappe erkennt hat Falzmaschine schon super beschrieben. Wenn man aber Überzugspapier hat bei dem das Muster quer zur Laufrichtung gedruckt ist, dann sieht das richtig bearbeitet natürlich nicht so gut aus. In so einem Fall nehme ich nicht nur die Pappe verkehrt laufend, sondern auch das Vorsatzpapier damit der Deckel später einmal einigermaßen plan bleibt. Der Fachmann wird das aber immer erkennen - wenn er darauf achtet :)
      LG Papierfrau
    • Hallo Georgius,
      was für eine Pappe verwendest Du denn ?
      Ich frag das ,weil es gibt auch sog. "Buchbinderpappe " diese wird bei der Herstellung mehrfach gewalzt und somit besonders effektiv verdichtet .
      ich verwende eig. nur diese und kann wie Du bis jetzt keine Probleme feststellen . Danke für Deine Frage . war mir bis jetzt auch neu , daß Pappe eine Laufrichtung hat .
      Dachte immer durch das Pressen gäbe es keine .
      Mfg. André
    • Ob es Graupappen gibt ohne Laufrichtung? Die müßten ja dann einzeln geschöpft sein und lägen somit im Preis deutlich über 10,- €/Stück. Vieleicht gibt es das ja und mir sind sie nur noch nicht über den Weg gelaufen.
      Das Walzen hat meines Erachtens nur den Zweck, daß die Pappe kompakter und in sich fester wird. Das wirkt sich positiv aufs Gewicht aus und auf die Prägung, denn weiche Pappe läßt sich nicht so gut beprägen wie harte.

      Beim Schreib- und Überzugspapier aber gibt es handgeschöpfte Bögen die keine Laufrichtung haben. Nepalpapier, chin. Blütenpapier und diese japanischen Origamipapiere wie Chyiogami und Mitsumata. Die lassen sich zum Teil wunderbar verarbeiten... aber leider nur zum Teil.
    • Papiere ohne Laufrichtung kaufen

      @Papierfrau
      Wo kauft man diese speziellen Papiere in ordentlicher Qualität? Früher gab es Japico in Frankfurt. Aber die habe ihr Programm zusammengestrichen. Ich frage, weil es immer ärgerlich ist wenn schon jemand auf den einzelnen Bogen (ich so werden sie ja verkauft) seine Schweißfinger hinterlassen hat.
      Buntpapier
    • Graupappen ohne Laufrichtung gibts nicht, da Graupappen nun mal maschinell gefertigt werden. Und die Laufrichtung entsteht in der Papiermaschine wenn der Papierbrei aufs Sieb aufgebracht wird.
      Durch die Geschwindigkeit des Siebes richten sich die Papierfasern in Laufrichtung aus (wirf einen Stock in einen Fluss und du siehst das der sich auch in Fließrichtung ausrichtet).
      Und generell gilt das was meine Vorredner schon gesagt haben. Laufrichtung parallel zum Buchrücken.
      Bei Pappen gibt es nur die Biegeprobe.
      Bis denne...
    • @Buntpapier,

      bunte Papiere ohne Laufrichtung kannst Du online bestellen:
      schoene-papiere.de, geschenke.die-begeistern.de ( da suchen unter *hübsch verpackt*), cardandart.de/ und hier gibt's die unbedruckten Loktapapiere: loktapapier.de.


      Die Firma Japico wurde in Deutschland, soweit ich informiert bin, von der Fa. Römerturm übernommen. Die haben das Japicosortiment aber reduziert.
      Und jetzt viel Spaß beim Einkaufen *g* Noch ein Tipp, achte bei der Bestellung auf das Papierformat! Manches bieten die nur im Format 15cm x 15cm an .. wegen der Origamifalzer *g*
    • @Papierfrau
      Danke! Ich habe schon mal meine Fühler ausgestreckt. Es kribbelt in den Fingern. Ich weiß aber noch nicht was ich ausprobieren werde.
      @Pur-Schnüffler
      Warum benutzt man Japan-Papier? Für mich ist es einfach nur schön. Ja es ist offenporig, manchmal störrisch, aber das zählt bei der Schönheit nicht mehr. Und für die Verarbeitung gibt es ja auch Kleister.
      Buntpapier
    • @Pur-Schnüffler
      mit diesen Arten von Japanpapier arbeite ich auch in der Restaurierung, aber das was ich Buntpapier empfohlen habe sind ja bunt bedruckte und farbige Papiere. Für Restaurierungen eher ungeeignet*g*
      @Die Falzmaschine
      ja das gibt's noch :D ! Damit arbeite ich fast täglich... wenn ich nicht gerade was für Kunsthandwerkermärkte mache. Fa. Römerturm hat jede Menge japanisches Restaurierpapier auf Lager.