Buchrestauration

    Du bist neu hier? Registriere Dich doch noch heute und diskutiere mit Fachleuten aus Deiner Branche. Buchbinder.club ist und bleibt KOSTENLOS.

    • Hallo,
      für mich klingt das eher in Richtung "verschlimmbessern".
      Ich würde Dir für den Anfang erst mal einen Buchbindekurs empfehlen und dann mit dem dort gewonnenem Wissen dann mit Fachliteratur deinem Ziel etwas näher zu kommen.

      Buchbinden und reparieren mag ziemlich simpel klingen ist es aber bei weitem nicht. Ich kenne genug Bubis die nicht mal in der Lage sind ein paar Bogen gescheit zusammenzuheften.

      Bis denne...
    • Hallo Falzguru!

      Ja, diese Fachleute kennt jeder und ich denke es ist jedem (auch Georgius) klar, dass man nicht "mal so auf die Schnelle" ein Buch liest und dann Bücher restaurieren kann. Ja, Du hast vollkommen recht! Man sollte zuerst die Grundkenntnisse lernen und darauf aufbauen.
      Aber meinst Du wirklich, dass Georgius etwas kaputt machen kann außer ein paar Blättern Papier? Komm' wir fahre alle nur VW's und träumen doch vom Ferrari. Du weißt was ich meine.
      Georgius hat noch viele Jahrzehnte vor sich, wir können ihm ja etwas Zeit gegen und wenn er Lust hat, kann er uns ja später von seinen Erfolgen oder Misserfolgen berichten. Die Erfolge werden wir schätzen und ihn mit Anerkennung bezahlen. Von den Misserfolgen werden wir beide und andere lernen, oder?

      Buntpapierchen
    • Hallo,
      da ich in der Vergangenheit schon bestimmt so an die 50 "alte" Kochbücher wieder neu gebunden habe, weiss ich was da auf einen "Neuling" in Sachen Buchbinder zukommt.
      Meine Frau hat selbst eine Sammlung von ca. 300 Stück. - Wir sind selbst Kochbuchsammler.
      "Lebende Kochbücher" (und die werden tatsächlich so genannt) sind ein Gebrauchsgegenstand. Und so sehen diese dann auch aus. Durchgerostete Heftklammern , zerrissene bis unvollständige Seiten, teils nur fragmetarisch vorhandene Einbände. Also sprich das schlimmste was einem so unterkommt.
      Und sind wir doch mal ehrlich - welches ist in fast jedem Haushalt das stärkste benutzte Buch (Ich gehe mal von Haushalten aus , die noch mit richtigen Lebensmitteln kochen - und net nur Fastfood aus der Mikrowelle), Es ist und wird immer das Kochbuch bleiben.
      Deshalb der Begriff "verschlimmbessern" . Deshalb erst mal die Grundkenntnisse kennenlernen.
      Ansonsten kann der Schuß nach hinten losgehen und man verliert die Geduld und Spaß am Bücherbinden.

      Bis denne....
    • Hi

      Klar bin ich noch lange nicht perfekt. Habe auch schon 2 Bücher restauriert. Gerissene Seiten geflickt, neu vernäht und neu eingehängt. Und (leider) neuen Leinenrücken gemacht. Leider weil es dann eben nicht mehr original ist, und auch vom Titel wurde etwas verdeckt. Das was ich will ist möglichst alles original zu erhalten. Mit alten Materialen sanieren wäre noch eine Lösung, aber einfach neu machen ... das will ich nicht.
      Mein Blog über meine 1. Versuche als Buchbinder.