Mathe und Handswerksaufgaben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du bist neu hier? Registriere Dich doch noch heute und diskutiere mit Fachleuten aus Deiner Branche. Buchbinder.club ist und bleibt KOSTENLOS.

    • Mathe und Handswerksaufgaben

      Hallo, ich habe hier einige Aufgaben. Hat jemand vielleicht Zeit mit mir sie durch zu gehen? Es sind insgesamt 16 Aufgaben, ich würde gerne immer Stück für Stück alles posten, um die Übersicht zu halten. Es sind insgesamt 16Aufgaben! Dann fang ich mal mit den ersten 4 Aufgaben an.


      Ich bedanke mich im voraus!


      Liebe Grüße
    • Danke habe alles verstanden! Könnt ihr vielleicht noch die restlichen Aufgaben euch an sehen? Würde mich sehr freuen!


      Bei der Aufgabe 9 -> in der erste Spalte Nummer 1, bei der dritten Spalte Nummer 3 und bei der letzten Spalte Nummer 2

      Aufgabe 10 a) 28 x 33 cm
      b) Lösung: aufgerundet 92 Pappen


      Bei der Aufgabe 8 habe ich als Lösung 796,25 Euro.


      Falls etwas falsch ist, bitte ich um den Lösungsweg, ich bedanke mich herzlich im voraus.
    • @Striker
      bin die Aufgaben mal durchgeganen und nicht mit allen Lösungen einverstanden ;)


      Nr. 5
      A - Messer läuft von links nach rechts: Produktrücken sollte links liegen!

      B - Messer läuft von rechts nach links: Produktrücken sollte rechts liegen! (Hab ich so aber noch nicht gesehen)

      Begründung: Der Rücken sollte i.d.R. auf der Seite leigen von der das Messer kommt um ein ausreißen (ausbrechen) des Rückens zu verhindern.

      Nr.8
      Endergebnis stimmt.
      Hast den Zuschuss auf die Geschäftsbriefbogen oder Druckbogen aufgerechnet?
      13000 Geschäftsbriefbogen (A4)
      Papier 63cm x 88cm / A4 = 8 Nutzen
      13000 / 8N = 1625 Bg. 63cm x 88cm (8N)
      1625 Bg. 63cm x 88cm (8N) / 2 = 3250 Bg. 44cm x 63cm (4N) Druckformat
      3250 Bg. + 4,5% Zuschuss = 3396,25 Bg. = 3398 Bg.
      3398 Bg. Druckformat = 1699 Bg. zu bestellendes Papier
      1699 Bg. = 7 Ries = 1750 Bg.

      Nr.9
      Nr.1 passt
      Nr.2 auch
      Nr.3 eher die vierte Spalte; beide Schenkel sind gleichmäßig zu stark nach innen gebogen (Klammer ist zu eng oder Produktdicke ist zu stark)

      Nr.10
      a) ok
      b) :thumbsup:

      Nr.11 ok

      Nr.12
      Meiner Meinung nach trifft die Aussage (D) auch zu. Bei Klebstoffen bezeichnet Kohäsion die Kräfte, die den Zusammenhalt des Klebstoffs bewirken

      Nr.13
      Perforierdraht habe ich noch nie gehört, es sollte Perforiermesser heißen.

      Nr.14
      2 b) die Trennsäge wird am Klebebinder zum trennen von Doppelnuzten eigesetzt. (Trennsäge gibt es an der Falze nicht)

      Gruß Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von freierbuchbinder ()

    • Moment, Moment. Da habe ich noch einige Fragen.

      5. Aufgabe
      Wieso kommt der Produktrücken nach rechts, wenn das Messer nach rechts schneidet?
      Ich habe gelernt (und oft genug ausprobiert), dass das Messer immer von außen auf den Produktrücken treffen muss. Dadurch wird zum Beispiel der Umschlag gegen die Leimschicht gedrückt.
      Für mich wäre 5A = Produktrücken liegt links und 5B = Produktrücken liegt rechts. Das sehe ich wie FREIERBUCHBINDER

      6. Aufgabe
      Wieso kann eine mehrlagige Broschur nach dem klebebinden nicht gefälzelt werden. Ich gebe zu, dass wird nicht oft geschehen. Aber technisch möglich ist es bestimmt.
      Außerdem denke ich, dass eine mehrlagige Broschur irgendwie zusammen gefügt werden muss. Es ist ja keine einlagige Broschur. Wie bekomme ich die mehreren Lagen zusammen? Fadenheften ist richtig. Aber wenn es sich um eine klebegebundene Broschur handelt sollte sie erst zusammengetragen werden, oder? Man kann ja nicht die einzelnen Lagen erst klebebinden und dann zusammen bringen. Ich würde auch das Zusammentragen als möglichen Arbeitsgang betrachten.
      Das Runden würde ich jedoch in Fragestellen. Das ist aber wie das Fälzeln technisch möglich aber nicht sehr wahrscheinlich.

      12. Aufgabe
      (A) Adhäsion bewirkt die Verbindung der beiden Kleblinge. Das ist richtig, denn Adhäsion ist die Fähigkeit eines Klebstoffes mit einem anderen Stoff, Teil, Stück, etc. zubinden.
      (B) Blockverleimung und Klebebindung können mit derselben Klebstoffsorte durchgeführt werden. Die Frage ist gefährlich, denn es wird ja nicht gesagt welchen Leim Du zur Verfügung hast. Blockleimen mit einem Leim für Klebebindung sollte immer gehen. Klebebinden mit einem Blockleim ist da schon fraglich. Dann musst Du erst einmal unterscheiden ob es handwerklich oder Industriell sein soll. Ist das Produkt am Ende für Dich oder sind es tausende Broschüren für einen Kunden? Ganz ehrlich gesagt sind beide Möglichkeiten richtig. Ich denke aber, dass der Lehrer auf den Unterschied zwischen den beiden Gruppen hinaus will.
      (C) Die Kohäsion muss immer größer sein als die Adhäsion. Die Frage ist komisch, denn das Verhältnis zwischen Kohäsion und Adhäsion bezieht sich auf den Anwendungszweck. Hier ist ein NEIN eindeutig.
      (D) Kohäsions- und Adhäsionskräfte bestimmen die Klebkraft. Die Klebkraft ist einzig und allein die Adhäsion! Die Kohäsion ist die innere Festigkeit eines Klebstoffes und danach ist nicht gefragt. Also NEIN
      Ich würde also A als richtig einstufen.

      13. Aufgabe
      Im ersten Bild sehe ich nicht ob der Schutzumschlag angeklebt ist. Soll der Schutzumschlag angeklebt sein, dann ist es eine englische Broschur. Ist der Schutzumschlag nicht angeklebt, könnte es auch eine ganz normale Broschüre mit Schutzumschlag sein? Wikipedia sagt dazu:
      Englische Broschur = Eine Broschur mit einem unbedruckten Kartonumschlag, um den ein bedruckter Schutzumschlag gelegt ist, der vorn und hinten eingefalzte Klappen aufweist. Am Rücken ist der Schutzumschlag in der Regel am Kartonumschlag angeklebt. Diese etwas aufwändigere Broschurgestaltung findet man bei bibliophileren Werken, Festschriften etc.

      Der Ring im zweiten Bild ist wie FREIERBUCHBINDER schon schrieb ein Perforationsmesser. Wenn Du bei Google mit diesem Begriff suchst kannst Du gleich die Bilder sehen.
      Die Beschreibung des dritten Bildes ist richtig. Wenn man bei Wikipedia nachliest ist wire-o (englisch) und Drahtkammbindung (deutsch) das Gleiche.
      Ich meine, wenn man immer ein Paar (also zwei runde Drahtbögen) in einem Loch hat, heißt es Drahtkammbindung oder wire-o. Die Alternative ist die Spiralbindung, bei der eine Spirale in den Buchblock eingefädelt wird.

      14. Aufgabe
      Bild 1 zeigt eine Stanzung in einer Brückenstanze (wie Bobst, etc.) oder Stanztiegel (mit schwingendem Sattel). Neben dem eigentlichen Stanzmesser (Bandstahlschnitt) sieht man den Gummistreifen, der den Karton aus der Form zurückdrückt. Man kann ein schönes Bild bei Wikipedia sehen, wenn man nach „stanzen (Verfahren)“ sucht.
      Das Messer in einer Schneidemaschine hat nur einseitig geschliffen. Außerdem schneidet es in eine Schneidleiste (das Gegenwerkzeug). Es handelt sich also um das Stanzen in einer Brückenstanze.
      Bild 2 zeigt wie FREIERBUCHBINDER schon schrieb eine Trennsäge nach dem Klebebinder.

      16. Aufgabe
      Warum wird Papier geleimt? Dafür gibt es zwei Antworten.
      Historisch betrachtet war das Leimen der Papiere (zum Beispiel Kanzleipapier) sehr, sehr wichtig. Man schrieb früher mit Tinte, Tusche oder ähnlichen wasserlöslichen Farben. Wenn man Tinte auf ein Tempo-Taschentusch (Tempo hat nur Fasern und keine Leimung) träufelt kann man das Problem sehen. Die Tusche fliest in alles Richtungen und ist unkontrollierbar. Ein ordentliches Schriftbild ist unmöglich. Wenn man das Papier mit Leim bestreicht, werden die Fasern geschlossen. Die Tinte läuft nicht mehr aus und das Schriftbild ist klar und gut leserlich.
      Heute sind geleimte Papiere eigentlich nur noch für die Aquarellmalerei wichtig. Denn auch hier werden wasserlösliche Farben benutzt. Bei der Aquarellmalerei kommt aber noch die Mechanische Belastung der Papieroberfläche im feuchten Zustand hinzu. Die stärkste Leimung hat Aquarellpapier von Canson-ARCHES. Man kann etwa 20 Schichten Farbe im feuchten Zustand bearbeiten.

      Buntpapier
    • Nachtrag:

      Nr.6
      @Buntpapier hat es richtig bemerkt "Zusammentrgen" gehört rein;
      dafür sollte aber "Bogenteile vorsammeln" gestrichen werden, da Sammeln eigentlich der Vorgang ist, wenn die Bogen ineinander gesteckt werden, wie es z.B. beim Sammelhefter geschieht.

      Nr.12
      (D) Kohäsions- und Adhäsionskräfte bestimmen die Klebkraft.
      Da bin ich anderer Meinung als @Buntpapier.
      Ein Klebstoff muss nicht nur an der Oberfläche des zu klebenden Stoffes haften (Adhäsion), sondern auch in sich selbst kleben (Kohäsion).
      Hat ein Klebstoff z.B. eine falsche Zusammensetzung oder wurde falsch gelagert, zu stark erhitzt, etc., dann kann er u.U. zwar noch an der Oberfläche des zu klebenden Stoffes haften, aber der Zusammenhalt innerhalb des Klebers ist beeinträchtigt (Klebstoff wird z.B. brüchig oder bleibt zu weich) und somit mindert oder verliert der Kleber seine innere Klebekraft.
      Gefragt ist ob Kohäsions- und Adhäsionskräfte die Klebkraft bestimmen. Also JA
      Ich würde also auch D als richtig einstufen.

      Herzliche Grüße Martin
    • Super, das ist ja richtig sportlich.
      Na dann hoffe ich, dass uns Striker irgendwann mitteilt, was der Lehrer mit der Frage gemeint hat.
      Wenn ich das richtig verstehe gibt es im Moment gibt es drei Dinge über die wir diskutieren: Kohäsion, Adhäsion und die Haltbarkeit der Klebung als Ganzes.

      Ich werde jeden Tag hier nachsehen ob uns Striker was schreibt.

      Und wenn Striker am Ende etwas gelernt hat, haben wir es beide gut gemacht. :thumbsup:

      Buntpapier
    • Okay, sorry, dass es so lange gedauert.

      Also:

      12. Aufgabe(A) Adhäsion bewirkt die Verbindung der beiden Kleblinge. <- falsch, da die Kohäsion auch dazu gehört! In der Aufgabe ist nur : Kohäsions- und Adhäsionskräfte bestimmen die Klebkraft. <- richtig.

      Mir wurde es so gesagt und ich habe es aktzeptiert. Falls ihr es genauer haben möchtet, meldet euch dann, werde dann nochmal genauer nachfragen. Ich bedanke mich herzlich für eure Bemühung!!!

      Lieben Gruß,


      Striker