Hilfe!!!!!

    Du bist neu hier? Registriere Dich doch noch heute und diskutiere mit Fachleuten aus Deiner Branche. Buchbinder.club ist und bleibt KOSTENLOS.

    • Hallo zusammen !
      Ich habe jetzt endlich wieder mal Zeit ein kleines Büchlein zu binden und jetzt musste ich zum erschrecken feststellen ,daß mir mein Planatol etwas eingetrocknet ist . D.H er hat auf der Oberfläche eine Blasenbildung bekommen und ist etwas zähflüssig geworden . (hatte ihn wohl nicht gut genug verschlossen ) was kann ich jetzt dagegen tun ? Denn der lässt sich echt schlecht verstreichen !
      Danke schon mal für Eure Ratschläge !
      Mfg. André
    • Hallo André!

      Schön das Du wieder da bist.

      Ich habe Planatol immer mit Wasser verdünnt. Unverdünnten Planatol-Klebstoff habe ich nur beim Hinterkleben (also den zweiten Ableimen des Rückens) benutzt. Und dann auch nur wenn es ein viel benutztes Buch war.
      In den Buchbinderwerkstätten trocknet der Klebstoff auch immer etwas ein. Dort gibt es ja die offenen Leimtöpfe. An den Leimtöpfen bilden sich immer Klebstoffreste. Man versucht zwar die Leimtöpfe mit Pappen etwas zu verschließen, aber einmal die Woche wird der dicke eingetrocknete Rand abgekratzt. Ich habe während meine Lehre einen ganz anderen Leimtopf gemacht. Das war eine Schalte mit einem dicken Messingdraht (5mm) als Abstreifer. Das war wesentlich besser als die üblichen Planatol-Verpackungen und die Planatol-Leimtöpfe. Deine Situation ist fast schon normal würde ich sagen. Bei den Profis sieht das Problem zwar anders aus, aber die Reaktion Klebstoff an der freien Luft, ist die gleiche. Also Einfach mit Wasser verdünnen und weiter geht's.

      Viel Glück mit dem neuen Werk

      Buntpapier
    • Vielen lieben Dank Buntpapier !!!! Die Idee mit dem Wasser ist mir auch in den Kopf gekommen ,da ja eigl. nur "Feuchtigkeit" fehlt . Da ich aber nicht wusste , ob ich mir damit mehr kaputt mach dachte ich ich frag mal lieber hier im Forum nach .
      Ja ich bin wieder da ! war aber eigentl. auch nie weg . Hatte nur nach der Umstellung ein paar Probleme wieder Zugang zu der Seite zu bekommen .
      mir wurde immer angezeigt das es ein Server Fehler gäbe und das Forum bald wieder erreichbar ist . Wie das zustanede kamm keine Ahnung bin dann aber über Facebook auf einmal wieder an die richtige Stelle gekommen .
      Mfg. André
    • Buntpapier hat vollkommen recht. Einfach Wasser dazugeben, umrühren, fertig.
      Falls sich eine Haut gebildet hat, kannst Du diese vorsichtig abnehmen.
      Ich portiniere mir den Planatol immer in kleine 500ml Joguhrteimerchen, dieses "System" hatten wir schon in der Schule.
      Wenn der Eimer leer wird, lässt Du den Rest eintrocknen und dann hast Du am nächten Tag die große Freude die "Plastikpelle" abzuziehen, dann ist der Eimer wieder perfekt sauber und macht auch noch Spaß :) .

      LG!
      Placida