Erfahrung mit leim auftrag an Klebebindern algemein.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du bist neu hier? Registriere Dich doch noch heute und diskutiere mit Fachleuten aus Deiner Branche. Buchbinder.club ist und bleibt KOSTENLOS.

    • Erfahrung mit leim auftrag an Klebebindern algemein.

      Hallo ich arbeite in einer mittelgrossen Buchbinderei in Berlin.In moment noch an einem Quickbinder von Wohlenberg im nächsten Monat wird bei uns ein Alegro von Müller Martini aufgestellt.
      Bin sehr neugirig auf die Maschine.Selber bin ich mit dem Quickbinder für kleine bis mittlere Auflagen also bis 2000Expl sehr zufrieden allers darüber ist eine Qual.Das einzige wass mir nicht gefällt ist der Leimauftrag (Hotmelt).Ich habe fast immer Löcher im Leim auftrag bei Fadengehefteten Broschuren die nach dem Schneiden sichtbar sind wass mich selber sellbst ärgert.Habt ihr zufällig auch solche probleme? Oder vierleicht einen tipp.
    • Hallo Buchwurm,

      wenn Blasen an den Schnittkannten sichbar sind, zieht sich das meist über die gesamte Rückenlänge. Müsste zu spüren sein, wenn man mit dem Daumennagel drüber fährt, oder wird sichbar, wenn am Planschneider der Rücken ca. 0,5 mm aufgeschnitten wird.

      Dies wird eigentlich durch das (richtige, perfekte) Zusammenspiel der Leimtemperatur, den beiden Leimwalzen, Vorleim- und Auftragswalze (gehe mal davon aus ihr habt zwei Auftrags-Walzen) über die Leimdicke und der anschließenden Anpresshöhe, bzw. dem Anpressdruck austariert.

      Der Leim selbst, bzw. dessen Abbindezeit kann dabei auch eine Rolle spielen.

      Wir hatten z.B. an unserem Pony-Binder bei schweren Umschlägen (über 400g/m², trotz 4facher Rillung bei höherem Tempo (ca. 3500-4500) den Fall, daß sich der Umschlag nach dem Anpressen (kurz) wieder (leicht) löste, was dann auch eine leichte Blasenbildung verursachte. Der Umschlag hielt zwar bombenfest, aber der Rücken war nicht immer schön gerade und eben auch die sichtbaren Bläschen am Beschnitt.
      Ich hatte dann mit verschiedenen (Hotmelt) Leimen experementiert, bin aber erst auf ein gutes Ergebnis gekommen, als ich (auf den Tip vom Hersteller hin, es mit mit Mischungen zu versuchen) zwei Leimgranulate 3:1 mischte.

      Mit welcher Temperatur fährst den Leim?

      Seitenbeleimung auch Hotmelt oder Weißleim/Kaltleim?

      Gruß
    • Danke für deinen Tipp ich fahre mit einer Leimtemeratur von 160-170 grad.Aber denn Tip mit dem mischen von zwei verschiedenen Leim sorten habe ich nicht probiert.Wenn ich erfolg habe werde ich Schreiben .Ich vermute das es vierleicht an der Anpressung vom dem Quickbinder von wohlenberg liegt.Da wir einen Neuen Alegro von Müller Martini bekommen, werde ich es austesten und dann hier schreiben.
      Grüsse.
      Danke